ZVR-Zahl: 032682352
Taekwondo


Was bedeutet Taekwondo

Tae : springen oder mit dem Fuß treten
Kwon : die Faust
Do : der Weg



Was ist Tae Kwon Do

Tae Kwon Do ist eine koreanische Kampfkunst mit einer über zwei Jahrtausende alten Tradition, wobei der letzte Höhepunkt der Geschichte des Tae Kwon Do wohl die Anerkennung als Olympische Disziplin im Jahr 2000 war.
Ihre Hochblüte erreichte diese Kampfkunst im sechsten Jh. nach Christus. Damals war Tae Kwon Do einer kleinen Gruppe von gesellschaftlich hochstehenden Personen vorbehalten (meist Söhne hochrangiger Krieger und Adeliger). Diese Gruppe nannte sich Haw Rang Do.
Ziel dieser Bewegung war es, eine militärische Elitetruppe zu bilden, welche aber nicht nur die Kriegskunst perfektionierte sondern auch nach einem strengen Ehrenkodex lebte. Aus diesem Kodex entstanden die unten angeführten Ziele des Tae Kwon Do.
Später wurde die Kunst des Faust und Fußkampfes auch der einfachen Bevölkerung zugänglich gemacht, und Tae Kwon Do entwickelte sich zu einem Nationalsport.

Der Name Tae Kwon Do wurde erst 1955 eingeführt, nachdem sich die drei größten Tae Kwon Do Schulen zu einem Verband zusammengeschlossen hatten. Heute ist das Kukkiwon (Tae Kwon Do Headquarters), in Seoul - Südkorea,
die Zentrale der WTF (WORLD TAE KWON DO FEDERATION).

Da Taekwondo ursprünglich auch die Möglichkeit bieten sollte, sich gegen berittene Soldaten zu verteidigen, unterscheidet es sich von anderen Kampfkünsten durch den vorrangigen Einsatz der Beine, oft auch in Form von spektakuläre Sprungtechniken.


Was wird unterrichtet

je nach Alter und Graduierung:
- Kibon (Grundtechniken)
- Poomse (Formenlauf, vorgegebene Bewegungsmuster)
- Hanbon kyorugi (Einschrittkampf, vorgegebene Partnerübungen)
- Kyorugi (freier Kampf nach bestimmten Regeln)
- Ho shin sul (Selbstverteidigung)

Tae Kwon Do besteht jedoch nicht nur aus dem Erlernen eines Kampfsportes, vielmehr handelt es sich um eine Kampfkunst, welche auch der Persönlichkeits- und Charakterschulung dient. So wird z.B. auch Wert auf Höflichkeit, Integrität, Durchhaltevermögen, Selbstdisziplien und einen unbezwingbaren Geist (die 5 Ziele des Taekwondo) gelegt.